Sektenähnliche Theorien der Zwillinge

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Leben
  Gute Bands
  Magersucht
  Theorie 1 Das Ding mit dem Leben
  Theorie 2- Die Gartenzwergtheorie
  Theorie 3- Die Reinkarnation
  Theorie 4- Die Missgeburt
  Termine
  Veganismus
  Emily the Strange
  Bilder von uns
  Bilder aus dem Schlosspark
  Bilder aus unserem Alltag
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   's Herdentier
   Valles tolle Seite
   Einzigartige Spontigruppe in Weinheim
   Kaddas verrückte Seite
   Team Trash
   Skatepark(hoffentlich)
   Die Seite vom Aljosha



http://myblog.de/zwilling1und2

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Thema Magersucht ist ein ganz brisantes Thema hier in Deutschland. Man hört nicht sehr viel davon, um ehrlich zu sein. Stattdessen hört und sieht man ständig Berichte darüber, dass deutsche Kinder zu dick sind, übergewichtig etc...
Fast jedes Mädchen, zwischen 14 und 20 Jahre alt, dass man frägt wird euch sagen, dass es gerne abnehmen würde oder schon einmal diverse Diäten versucht hat. Zumindest ist in diesem Land fast keiner selbstbewusst genug zu seinem Gewicht zu stehen.
Das ist kein Wunder, wenn man sich einmal die Models anschaut. Spindeldürr, oft nach dem Motto lieber schlank und krank als rund und gesund. Mit einem solchem Vorbild ist es kein Wunder den Bezug zur Realität zu verlieren.
Es passiert leider viel zu leicht von einer Diät in die Magersucht zu rutschen, auch wenn man immer denkt, man wäre Herr/Frau der Lage, es täuscht. Am Anfang der Diät ist man begeistert. Man bekommt von allen ein positives Feed-back, wie zum Beispiel, oh du hast abgenommen, sieht gut aus. Man bekommt mehr Selbstbewusst sein, kurzum, alles läuft super.

Das Problem an der Sache: das Zielgewicht, falls es je vorhanden war, wird immer weiter runtergesetzt. Einem geht dauernd der Satz durch den Kopf, ach komm schon, noch 2 Kilo, dann ist gut. Man isst immer weniger und treibt immer mehr Sport, bis zur totalen Nahrungsverweigerung.

Selbst, wenn man soweit ist und denkt, so okay, das Gewicht will ich halten, gibt es ein Problem: Der Kopf spielt nicht mit. Man kann nicht zunehmen oder sein Gewicht halten, ohne zu essen. Der Kopf zählt meistens immer noch jede einzelne Kalorien mit. Selbst während dem Essen kommt ständig schlechtes Gewissen auf.
Der /die Kranke realisiert selbst das Spiegelbild nicht. Man merkt nicht, wie sehr man abgenommen hat und wie dürr man geworden ist.
Kommentare von anderen wie "Jetzt reichts aber langsam", "Ess mal wieder" oder "Man, bist du dürr geworden" fasst man meistens als persönliche Beleidigung und als Angriff gegen die eigene Person auf. Auch wenn die anderen der Person helfen wollen, so reiten sie sie weiter rein. Es muss im Kopf des/der Magersüchtigen klick machen.
Oft denkt die/der Kranke selbst: "Ich will doch einfach nur dünn sein". Das einfach stimmt in diesem Fall nicht wirklich. Dünne Menschen essen auch, was dem Magersüchtigem in diesem Fall nicht klar ist.
Ich habe selbst meine Erfahrung mit der Magersucht gemacht und eins ist sicher: Man ist nie ganz geheilt. Was einem am ehesten raushilft ist ein gutes, festes Umfeld, Leute die sich um einen kümmern und sich ernsthafte Sorgen machen. Vorallem aber ist es wichtig zu erkennen, Stop, soweit und nicht weiter abnehmen. Man sollte sich selbst dann auch nicht alles übelnehmen.
Das Wichtigste: Der Mensch muss essen um zu leben, da man Kraft zum Leben braucht. Einem Magersüchtigem fehlt diese Kraft irgendwann. Ihm fehlt die Kraft zu lachen, sich zu freuen und einfach Spass zu haben, weil die Krankheit alles auffrisst.
Essen muss erst wieder gelernt werden. Genau wie ein Gefühl, wieviel man essen kann ohne abzunehmen und ohne zuzunehmen.
Man rutscht viel zu schnell in die Magersucht rein, oft durch mangelndes Selbstbewusst sein, aber rauskommen dauert oft viel zu lang und ist sehr mühsam.
Deshalb meine Bitte: Fangt erst gar nicht mit dem Abnehmen an. Akzeptiert euch so wie ihr seid. Lebt so, wie ihr euch wohlfühlt!

Passt auf euch auf:
http://www.freenet.de/freenet/nachrichten/boulevard/200608_model_hungertod/index.html



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung